Standard der Spanier und Zwerg-Spanier


Herkunft:

-Spanier
Aus dem spanischen Landhuhn heraus gezüchtet. Seit 1844 in Deutschland bekannt.
-Zwerge:
Seit dem 20. Jahrhundert in England, Holland und Deutschland bekannt. Ab 1983 mit Hilfe von Importtieren in Deutschland wieder erzüchtet.

Gesamteindruck:
Schlankes, aber doch kräftiges, mittelgroßes, hoch aufgerichtetes Huhn von stolzer Haltung. Besonderes Merkmal ist das große weiße Gesicht (Maske).

Rassemerkmale Hahn:

Rumpf:
Gestreckt, walzenförmig, leicht nach hinten abfallend.
Hals:
Ziemlich lang, etwas nach hinten gebogen, dichter Behang.
Rücken:
Breit, mäßig lang, gerade, durch den ausgeprägten Sattelbehang kürzer erscheinend.
Schultern:
Breit, abgerundet.
Flügel:
Lang, fest geschlossen, dicht anliegend, etwas angehoben getragen.
Sattel:
Ziemlich voller Behang.
Schwanz:
Fest geschlossen, etwas angehoben getragen, Sicheln von mittlerer Länge und Breite.
Brust:
Mäßig breit, gut gewölbt, hoch getragen.
Bauch:
Möglichst breit und lang ausladend.
Kopf:
Groß, lang und breit im Scheitel.
Gesicht und Ohrscheiben:
Am Kamm und am Schnabelansatz beginnend, vereinigen sich beide Teile zu einer großen, tief bis in die Kehllappen hinunter reichende, möglichst glatten (ohne Runzeln und Federchen) und rein weißen, glacelederähnlichen Gesichtsmaske. Augen weiß eingefasst. Wertvolle Jungtiere haben anfangs ein leicht blau schimmerndes Gesicht, das aber mit zunehmendem Alter weiß wird.
Kamm:
Mittelgroßer Stehkamm mit nicht zu tiefem Kammschnitt.
Kehllappen:
Rot, lang, breit, unten gut gerundet, Innenseite weiß bepudert, die weiße Kehle umschließend.
Augen:
Groß, dunkelrot.
Schnabel:
Mittellang, kräftig, leicht gebogen, dunkelhornfarbig, im Alter blaugrau.
Schenkel:
Lang, nicht sehr voll, etwas abgesetzt, kurz befiedert.
Läufe:
Lang, feinknochig, dunkelschieferfarbig, im Alter blaugrau.
Zehen:
gut gespreizt, mittellang.
Gefieder:
Fest anliegend.

Rassemerkmale Henne:

Bis auf die geschlechtsbedingten Unterschiede dem Hahn gleichend. Körper etwas voller und  in der Haltung etwas waagerechter mit voller Brustpartie. Vollschlanke Walzenform mit langem Rücken, schmalem, geschlossenem Schwanz und breitem, tiefem Bauch. Das Gesicht ist entsprechend der kürzeren Kehllappen weniger lang. Der Kamm ist vorn aufrechtstehend, im hinteren teil zur Seite neigend, ohne das Auge zu verdecken, auch stehkämmig gestattet.

Farbenschlag:
-schwarz:
Sattes Schwarz mit grünem Glanz.

Grobe Fehler:
Zu schmaler und dürftiger Körper, zu niedriger oder zu enger Stand, eckige Schultern, steile Schwanzhaltung, Hängeflügel, Kissenbildung und weiches Gefieder, Wickelkamm bei der Henne, sehr runzelige, schwammige oder geteilte Gesichtsmaske, violetter Gefiederglanz, glanzloses Gefieder, starkes Schilf.

Gewichte:
-Spanier: Hahn 2,5-3 kg, Henne2-2,5 kg   Bruteimindestgewicht: 50g
-Zwerge: Hahn 900 g, Henne 800g            Bruteimindestgewicht: 40g

Schalenfarbe der Eier: Weiß

Ringgrößen:
-Spanier: Hahn 18, Henne 16
-Zwerge:  Hahn 13, Henne 11

 

 Sonderrichter

 

Raymond Ruyters

Galgenstraat 12

B-3210 Linden-Lubeek

 

Andreas Schneider

Kaicher Str. 7

D-61194 Niddatal

 

Jürgen Weichold

Dorfstr. 43

D-99326 Großhettstedt

 

Mathias Weis

Fuchsbergstr. 14

D-66901 Schönenberg-Kübelberg

1.Vorsitzender

 

Mathias  Weis

Fuchsbergstr. 14

66901 Schönenberg-Kübelberg

06373-506288

 

 

    

     2.Vorsitzender

 

Traugott Sailer

Hintere Gasse 4

76706 Kraichtal

07258-1818

 

 

 

Schriftführer

Elke Riedelbauch

Wagbachstr. 22

76707 Hambrücken

 


 

Kassierer

Manuel Werle

          Flurstr. 19

          55776 Berglangenbach

 

 

 

 

Zuchtwart Großrasse

 

Jürgen Weichold

   Dorfstr. 43

   99326 Großhettstedt

 

 

 

Zuchtwart Zwerge

      Andreas Schneider

      Kaicher Str. 7

      D-61194 Niddatal

 

 

 

 

Beisitzer ÖKA

 

Klaus Hanselmann

Klaus Hanselmann

Kellergasse 40

74223 Flein

 

       

 

Unsere Jahreshauptversammlung, verbunden mit der Frühjahrstagung,

fand am 06. & 07. März 2010

bei unserem Schriftführer Traugott Sailer in Kraichtal-Gochsheim statt.

 

 

die Teilnahmer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausgabe der Leistungspreise

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere diesjährige JHV, verbunden mit einer winterlichen Frühjahrstagung, wird vielen von uns in sehr guter Erinnerung bleiben.

Am Samstagnachmittag trafen wir uns in der gemütlichen Gaststätte des KTZV Gochsheim.

 

Nach dem ebenso reichhaltigen, wie gemütlichem Abendessen ließen wir bei Züchtergesprächen den Abend gemütlich ausklingen. Unser Gastgeber Traugott Sailer hatte eignes für uns einen Fahrdienst organisiert und so musste niemand mehr fahren. Das hat dem Züchterabend aber keinesfalls geschadet!

Auf dem Weg ins Hotel legten wir, spontan wie wir eben sind, einen Zwischenstop bei unserem Zuchtfreund Martin ein, um uns seine Metzgerei anzusehen.

Bei dieser Gelegenheit probierten wir noch so manche lukullische Spezialität des Kraichtals.

 

Am nächsten Morgen fand dann im Züchterheim unsere JHV statt.

Die notwendig gewordenen Ergänzungswahlen brachten folgendes Ergebnis:

2. Vors. Traugott Sailer

Schriftführerin Elke Riedelbauch.

Zum Sonderrichter wurde unser Zuchtfreund Raymond Ruyters aus Belgien ernannt.

 

Nach dem Mittagessen hatten wir Zeit uns die Zuchttiere von Traugott Sailer etwas näher anzusehen und so manch, viel versprechendes Brutei wechselte seinen Besitzer.

 

Bei hausgemachter Schwarzwälder Kirschtorte klang unsere Tagung aus.

 

Nochmals vielen Dank an Gerlinde und Traugott Sailer!