Erhaltungszuchtverein Spanier- Hühner und Zwerg Spanier

Zuchtwartbericht über die Sonderschauen in Hannover und Leipzig 2014

 

Dt. Junggeflügelschau Hannover:

Zu dieser Traditionsschau stellten leider nur Maik Helmbold und Traugott Sailer 5,9 große Spanier aus. Als PR hatte ich die Ehre zu fungieren. Für diesen frühen Ausstellungstermin waren sie bereits erstaunlich ausgereift im Körper, Maske, Kamm und Gefieder. Alle Tiere lagen im SG Bereich und darüber. Den 5 Hähnen konnte allen eine standardtypische Form und freier Stand attestiert werden. Wünsche bestanden im geordneten und ausgereifteren Abschluss, ausgerundeten Kehllappen und vereinzelt nach einer geschlossenen Maske über dem Auge. Ein rassiger Hahn von Traugott Sailer verhinderte der Wunsch nach einem etwas strafferer Vorkamm die Höchstnote. HV 96 MB war der verdiente Lohn. Den 9 Hennen fehlte es allen an der geforderten rot- orangenen Augenfarbe. Sie waren einfach zu dunkel. Hier gilt es züchterisch entgegen zu wirken. 2 typische Formhennen mit ausgeprägten Masken kamen deshalb über 95 nicht hinaus. Die übrigen Hennen sollten in der Ausprägung der Gesichtsmaske gleichmäßiger und intensiver sein. 2 Hennen hätten auch insgesamt etwas kräftiger sein können. Auf straffere Vorkämme gilt es ebenfalls zu achten. Den deutschen Meistertitel errang zudem Traugott Sailer auf die beste Gesamtkollektion. Dazu herzlichen Glückwunsch.

In der Jugendabteilung standen noch 1,3 Zwerg Spanier von Erik Leuschner. Leider eine Henne mit der Note U. Alle anderen Bewertungen bewegten sich zwischen 92 und 94 Punkten. Da ich diese Kollektion nicht gesehen habe, erlaube ich mir darüber auch kein Urteil.

 

Nationale Leipzig:

Insgesamt waren 4,8 Spanier vom Alleinaussteller Maik Helmbold, 3,5 Zwerg Spanier von Mathias Weis und Andreas Schneider und in der Jugendabteilung 2,4 Zwerg- Spanier von Erik Leuschner gemeldet. Diese wurden leider auf 3 PR aufgeteilt. In allen Fällen wurde ich aber um Rat und meiner Meinung gefragt und wir konnten gemeinsam in jeder Kollektion ein Spitzentier vorstellen, welche auch alle vom jeweiligen Obmann gegen gezeichnet wurde. Die Kollektion der 4,8 Spanier (leider blieb ein Hahnenkäfig leer) konnten durch freien Stand und typische Formen überzeugen. Verbessert haben sich auch die Farbe der Augen, vor allem bei den Hennen. Wünsche nach noch ausgeprägterer Maske und in den Kämmen wurden wie in Hannover genannt. Ein v 97 LB wurde auf eine hoch feine Henne vergeben. Herzlichen Glückwunsch. Die 3, 5 Zwerg-Spanier zeigten schöne Gesichtsmasken. Diese sind im Moment besser als die der Großrasse, könnten aber teilweise noch etwas glatter sein. Auf besseren Einbau der Flügel ist nach wie vor bei den Hähnen zu achten. Verbessert hat sich bei unseren Zwergen auch die Augenfarbe. Sie sind bereits orange- rot bei den Spitzentieren vorhanden. Das war in der Vergangenheit nicht immer der Fall. Auf ausreichend Grünlack bei den Hennen ist weiterhin zu achten ebenso sollte bei einigen 0,1 die Maske über dem Auge ausgeprägter sein. . Eine Superhenne stand im Käfig Nr. 16460, ausgestellt von Mathias Weis und wurde berechtigt mit v 97 LB herausgestellt. Herzlichen Glückwunsch. Die 2,4 Zwerg – Spanier in der Jugendabteilung hatten im Käfig Nr. 36900 eine feine 0,1 welche mit v 97 BJM belohnt wurde, auch dazu herzliche Glückwünsche. Ansonsten trifft das genannte der Zwerge in der Seniorenklasse zu.

Zum Abschluss, herzlichen Dank an alle Aussteller für ihre Beteiligung und beste Aufzuchterfolge wünsche ich allen SV Mitgliedern für 2015.

Jürgen Weichold Zuchtwart